Seitenpfad:

"Safe Hands" Arbeitssicherheitskampagne in Australien

Hände im Mittelpunkt

Unsere Hände nehmen wir als selbstverständlich hin. Ob wir eine Nachricht am Handy schreiben, Auto fahren oder arbeiten, wir denken nicht weiter darüber nach. Doch in dem Moment, in dem uns die Fähigkeit genommen wird, unsere Hände und Finger zu benutzen, wird uns bewusst, wie sehr wir sie brauchen. Genau das haben die Mitglieder des KAEFER Teams in Australien aus erster Hand erfahren.

Im Rahmen der „Safe Hands“-Arbeitssicherheits-Kampagne, die im April 2022 stattfand, haben KAEFER-Mitarbeitende in kleinen Teams Handprothesen für bedürftige Menschen in Entwicklungsländern gebaut. Die Herausforderung bestand darin, dies ohne die dominierende Hand zu tun und „zu begreifen“, wie schwierig es ist, ohne die linke bzw. rechte Hand auszukommen. Zum einen wurde so auf die Notlage benachteiligter Menschen hingewiesen, die diese Schwierigkeit jeden Tag meistern müssen. Zum anderen war es eine wirksame Erinnerung, Hände und Finger bei der täglichen Arbeit zu schützen.

Eine helfende Hand

Jeweils drei Kolleginnen und Kollegen konstruierten eine Handprothese aus einem Bausatz anhand detaillierter Anweisungen, während ihre dominante Hand ruhiggestellt war. Das erforderte sowohl Teamkoordination als auch klare Kommunikation und die ein oder andere Diskussion.

„Die Idee zum Bau der Prothesen stammt von Melissa Vainu, Arbeitssicherheitsbeauftragte bei Olympic Dam (einem BHP-Standort in Südaustralien), die das ‚Helping Hands‘ Konzept kannte und mir eine Nachricht dazu schickte“, erklärt Roy Abraham, Leiter Arbeitssicherheit in Ostaustralien. „Uns liegt viel daran, Lernprozesse zu implementieren, die greifbar und authentisch sind“, sagt Vainu. „Die Helping Hands Workshops zwingen die Teilnehmenden buchstäblich dazu, sich das Leben mit einer schweren Handverletzung vorzustellen. Gleichzeitig sind sie Teil von etwas ganz Besonderem, da die hergestellten Handprothesen an Menschen gespendet werden, die ihre Hand verloren haben.“ Abraham fügt hinzu, dass die Kolleginnen und Kollegen mit großem Engagement bei der Sache waren: „Während des Workshops war die Energie im Raum spürbar – es gab rege Diskussionen und begeisterten Austausch. Schließlich wurde auch mehr als deutlich, wie wichtig es ist, immer auf die eigenen Hände achtzugeben.“

Die fertigen Prothesen werden an Menschen in Entwicklungsländern gespendet, die ihre Hände oder Gliedmaßen durch Unfälle, Krankheiten oder Landminen verloren haben. Die Teilnehmenden konnten die Verpackung der Prothesen verzieren und eine Nachricht auf eine Grußkarte für die Empfänger schreiben. Für den Baustellenleiter Gareth Calder „war die ‚Safe Hands‘ Kampagne der Höhepunkt des Jahres, weil ich wusste, dass die von uns gebauten Hände anderen Menschen helfen würden. Das macht mich stolz. Man weiß nie, wann eine helfende Hand das Leben eines anderen Menschen positiv verändern kann.“

Melissa Vainu
Melissa Vainu

Hand auf's Herz

Hand- und Fingerverletzungen sind in vielen Industrien weit verbreitet. Eingebettet in die bestehende Arbeitssicherheitskultur bei KAEFER, ist es das Ziel, dieses Problem direkt anzugehen und Maßnahmen zu entwickeln, die aufmerksam machen und letztendlich Handverletzungen reduzieren. „Die ‚Safe Hands‘ Kampagne setzte sich aus zwei Teilen zusammen“, erläutert Abraham. „Neben dem Bau der Prothesen, haben sich Kolleginnen und Kollegen ihre Hände in den Farben unseres SMART Choice-Arbeitssicherheitsprogrammes bemalt und ihre Abdrücke auf einem Banner mit ihrem Namen und dem Grund, warum sie auf ihre Hände achten wollen, verewigt.“ Die Kampagne, die auch Poster, Quizfragen, Informationsblätter, Präsentationen und Übungen umfasste, wurde an allen Projektstandorten in Australien durchgeführt. Am Bau der Prothesen nahmen 300 KAEFER-Mitarbeitende an 12 Standorten teil. Auch Kunden wurden zum Mitmachen eingeladen.

Die „Safe Hands“ Kampagne steht ganz im Zeichen des großen australischen Engagements von KAEFER im Bereich Gesundheit und Sicherheit. „Unsere Kolleginnen und Kollegen in Down Under setzen sich sehr stark für den Arbeits- und Gesundheitsschutz ein“, sagt Michael Sturm, Leiter Corporate Health, Safety & Environment. „Die erfolgreiche Umsetzung des Programmes ‚SMART Choices‘ und die anhaltend hohen Leistungen im Bereich Gesundheit und Sicherheit haben dazu geführt, dass Australien auf dem internationalen KAEFER-Management-Meeting mit dem Preis für das beste Sicherheitskulturprogramm 2021 ausgezeichnet wurde.“

Die Begeisterung für die „Safe Hands“ Kampagne war groß und hat zu einer größeren Wertschätzung für gesunde Hände und Finger beigetragen. Was die Teilnehmenden nachhaltig beeindruckte, waren vor allem die Geschichten der Amputierten, deren Leben sich durch „Helping Hands“ grundlegend verändert hat. Für Kindern, die einen Unfall erlitten haben, bis hin zu Erwachsenen, die ihr ganzes Leben lang auf Unterstützung angewiesen waren, bringen diese Prothesen Hilfe, Hoffnung und ein neues Selbstwertgefühl – während sie auf der anderen Seite der Welt das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig unsere Hände in allen Aspekten unseres Lebens sind.

Helping Hands workshop
Kolleginnen und Kollegen am Standort Adelaide während des Workshop
Helping Hands workshop

Webseite von Helping Hands: helpinghandsprogram.com.au

Teilen Sie diese Seite