Seitenpfad:


Buchstäblich querdenken.

Mit Vorausdenken und Kreativität die Probleme und Herausforderungen der Zukunft meistern - lernen Sie die "Querdenker" kennen.

Querdenker team meeting
QUERDENKER Erste Reihe von links: Oliver Geschke, Benedikt Pirngruber, René Hess, Mike Schulz, Patrick Winter, Gregor Bochynek.
Zweite Reihe von links: Michel Berdyn, Patrick Barthold, Philipp Förstermann, Filipp Flörecke, Marian Pollex, Tom Franke (nicht im Bild: Michael Henn)

Denkfabriken, sogenannte Thinktanks brechen Grenzen auf. Für eine spezielle Gruppe von Mitarbeitern bei der KAEFER Industrie in Deutschland gibt es überhaupt keine Grenzen. Sie nennen sich die Querdenker und ihre Aufgabe ist es, sich vorzustellen, dass es keinerlei Hindernisse gäbe.

Sie arbeiten in verschiedenen Spezialgebieten vom Vertrieb und Projektmanagement bis hin zu Konstruktion und Fertigung. Sie sind überwiegend zwischen 20 und 30 Jahre alt und viele sind seit über zehn Jahren bei KAEFER. Sie haben nur das Beste für KAEFER im Sinn. Das ist wichtig zu wissen, wenn man darüber spricht, was mit einer just do it-Strategie theoretisch möglich wäre.

Was genau ist also möglich? Oliver Geschke, Geschäftsführer der KAEFER Industrie, ist zunächst zurückhaltend: "Wir möchten nicht zu viel verraten. Was ich sagen kann, ist, dass die Querdenker nicht nur kreativ sein müssen, sondern auch überraschend, neugierig und individuell. Der positive Wert dieser Gruppen im Hinblick auf wirtschaftliche Innovation und institutionelle Veränderung wird häufig unterschätzt. Wir möchten jungen Talenten die Möglichkeit geben und sie dazu ermutigen, querzudenken, da das etwas ist, das wir nicht jeden Tag tun können."

Von Mixed-Reality-Headsets für industrielle Messungen über rotierende Trommeln für die Isolierung bis hin zur Digitalisierung von Baustelleninspektionen, die Querdenker haben Ideen für alle Bereiche, in denen KAEFER tätig ist.

Mit dem Konzept soll das Querdenken gefördert werden. Die Querdenker fungieren dabei als Vorbild, das alle Mitarbeiter im Unternehmen ermutigen soll, kreativ zu sein und ihr Talent zu nutzen. Es gibt viele Menschen bei KAEFER mit großer Erfahrung auf ihrem Gebiet, die ebenfalls Ideen haben, wie man Dinge anders machen könnte. Und wir wissen nie, wo die nächste große Idee herkommen wird.

Dieser Artikel stammt aus dem aktuellen K-WERT, KAEFER's Unternehmensmagazin.  Hier können Sie mehr lesen.