Seitenpfad:


Stimmen aus der KAEFER-Welt

Wir sind KAEFER.

Ethische Fragen, internationale Zusammenarbeit, Schiffbau im Schneesturm, europaweite Wettbewerbe – KAEFER-Mitarbeiter stellen sich ständig neuen Herausforderungen. Und meistern sie höchst effizient.

Unterschiedlichste Abteilungen, Branchen und Projekte, aber auch unsere Mitarbeiter aus aller Welt, mit vielfältigen Talenten und Erfahrungen – es gibt unzählige gute Gründe, bei KAEFER zu arbeiten und sich weiterzuentwickeln. Unsere Mitarbeiter sind unser höchstes Gut. Ein paar davon stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Liliane Pereira Matos, Brasilien

Liliane, Brasilien
Liliane, Kommunikations- und Marketing-Leiterin bei RIP Serviços Industriais, Brasilien
KAEFER ist ethisch und traditionell, und doch auch zukunftsorientiert und progressiv zugleich.

Für Liliane ist Leidenschaft die Grundlage für Erfolg. Deshalb kam sie zu KAEFER. Und deshalb blieb sie. Aber auch wegen der internationalen Ausrichtung des Jobs. Das Kennenlernen anderer Kulturen und Lebenswelten motiviert Liliane jeden Tag.

Damian Cup & Krzysztof Sarad, Polen

Wir beweisen uns – im Wettbewerb mit den Besten.

Gemeinsam sind Damian und Krzysztof einfach unschlagbar. Die beiden jungen Männer traten in der „Insulation Apprenticeship Championship“ an und sicherten sich 2016 den 1. Platz. Und das nicht nur auf nationaler, sondern auf europaweiter Ebene. Dank der Unterstützung von KAEFER für junge Talente wussten sie das Erlernte optimal einzusetzen.

Damian & Krzysztof, Polen
Damian und Krzysztof, Industrieisolierer bei KAEFER SA, Polen

Marymol Yujin, Vereinigte Arabische Emirate (VAE)

Marymol, Vereinte Arabische Emirate
Marymol, Teamleitung Software Management bei KAEFER, Vereinigte Arabische Emirate
Es ist großartig, sich ganz auf ein so motiviertes und einfallsreiches Team verlassen zu können.

Der Umgang miteinander und die Förderung junger Talente machen bei KAEFER den entscheidenden Unterschied für Marymol aus. Dank dieser Haltung gelang es ihr, ein Warenwirtschaftssystem erfolgreich in den Vereinigten Arabischen Emiraten einzuführen. Und zwar in Teamarbeit, bei der die Fähigkeiten jedes Mitglieds bestmöglich eingesetzt wurden.

Kasimir Kovasin, Finnland

Jedes Projekt ist einzigartig. Und bietet eigene Herausforderungen.

Italien muss im Frühling herrlich sein. Das denken wohl die meisten, wie auch Kasimir. Während eines Schiffbauprojekts musste er dann aber bei Sturm und Schnee die Arbeit von 100 Kollegen koordinieren, damit alles rechtzeitig fertig wurde. Kasimir tat es – sehr zur Zufriedenheit der Kunden.

Kasimir, Finnland
Kasimir, Projektleiter bei KAEFER, Finnland

Francisca Gorgodian, Deutschland

Francisca, Deutschland
Francisca, Abteilungsleitung Corporate Responsibility & Communication in der KAEFER-Unternehmenszentrale, Deutschland
Die Möglichkeiten sind da. Man muss sie nur sehen und ergreifen.

Francisca ist bereits seit über 15 Jahren bei KAEFER. Während dieser Zeit hat sie in Argentinien, Australien, Mexiko gearbeitet und ist nun in Deutschland. Die Möglichkeit an verschiedenen Orten verschiedene Aufgaben zu bewältigen, macht den Job für sie so faszinierend. Und sie freut sich schon auf die nächste Herausforderung.

Rogerio Beluci, Brasilien

Bei KAEFER zu arbeiten ist meine Art zu leben.

Rogerio liebt seine Tätigkeit im integrierten Management. Seit über 17 Jahren genießt er die Dynamik, Beweglichkeit, Flexibilität und das Engagement der Teams bei KAEFER. Alles ohne Grenzen. In diesen Eigenschaften erkennt Rogerio auch sich selbst wieder. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum er sich hier so wohl fühlt.

Rogerio, Brasilien
Rogerio, HSE-Manager bei RIP Serviçcos Industriais, Brasilien

Silvia Sempere Sancho, Belgien

Silvia, Belgien
Silvia, Gerüstbau-Ingenieurin bei KAEFER, Belgien
Die Auseinandersetzung mit neuen Situationen und die Entwicklung neuer Blickwinkel hat mich persönlich ein großes Stück weitergebracht.

Gerade im von Männern dominierten Baugewerbe hat man es als Frau nicht immer leicht. Aber Silvia entdeckte eines: Professionelles Auftreten und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen – mehr brauchte es nicht, um die wenigen Zweifler verstummen zu lassen. Das Zusammengehörigkeitsgefühl bei KAEFER half Silvia ihr volles Potenzial auszuschöpfen und sowohl als Mensch als auch als Mitarbeiterin zu wachsen.

Marco Haase, Deutschland

Nach meiner Lehre schenkte man mir einen Straßenatlas. Ich hatte keine Ahnung, warum. Vier Tage später wurde ich auf Baustellen im ganzen Land geschickt. Jetzt weiß ich, warum.

Werder-Fan Marco arbeitet überall in Deutschland. Als Projektmanager sorgt er dafür, dass zeitkritische und qualitativ anspruchsvolle Projekte zur vollsten Kundenzufriedenheit abgeschlossen werden. Er liebt es immer noch unterwegs zu sein. Genauso wie damals, als er den Atlas das erste Mal in der Hand hielt.

Marco, Deutschland
Marco, Projektmanager bei KAEFER Construction, Deutschland

Erzählen Sie Ihre Geschichte und bewerben Sie sich hier.